DIY Deo & Lippenpflege

Dieser Blogpost enthält Werbelinks

Mein heutiger Green Saturday wird ziemlich praktisch, denn in den letzten Wochen und Monaten habe ich ziemlich viel rumprobiert und Rezepte für Naturkosmetik zum selbst herstellen getestet. An meinem letzten Green Saturday habe ich dir erklärt, was die Problematik von Kosmetik in Bezug auf den Umweltschutz ist. Heute möchte ich dir zeigen, wie du diese Probleme sowie das Verpackungsproblem einfach lösen kannst, indem du Produkte selbst machst. Dabei ist das Ganze mal wieder auch gut für den Geldbeutel und was ich besonders positiv finde: man kennt die genauen Inhaltsstoffe der Produkte die man benutzt.
Die beiden Rezepte, die ich dir heute vorstellen möchte sind für ein Sprühdeo und Lippenpflege. Beides geht kinderleicht, man braucht kaum Zutaten und schnell geht es auch noch. Als Verpackung habe ich mir alte Sachen, die ich noch zuhause hatte zusammengesucht, ich denke da sollte jeder etwas finden. Beide Produkte habe ich ausgiebig getestet und sie als sehr gut befunden, ansonsten würde ich sie dir nicht vorstellen. Außerdem finde ich es total cool, dass man sich selbst durch ätherische Öle einen Duft zusammenstellen kann.

Sprühdeo


Zutaten

1-2 Teelöffel Natron
100ml Wasser
8-10 Tropfen ätherisches Öl

Und so geht's:

1. Wasser abkochen und abkühlen lassen bis es ca. 50°C warm ist
2. Natron ins Wasser einrühren, bis es gut gelöst ist
3. Ätherisches Öl hinzufügen (Tropfen Anzahl je nach gewollter Duftstärke)
4. In Sprühflaschen umfüllen

! Da sich das Öl immer wieder absetzt muss man das Deo - wie auch von gekauftem Deo gewohnt - vor der Benutzung gut schütteln.

Lippenpflege


Zutaten

1 Teelöffel Kokosöl*
1 Teelöffel Mangobutter*
1/2 Teelöffel Bienenwachs*
5 Tropfen ätherisches Öl

Und so geht's

1. Kokosöl, Mandelbutter und Bienenwachs in einen Topf oder eine Schlüssel füllen und in einem Wasserbad erhitzen, gelegentlich umrühren
2. Wenn alles flüssig ist, die Schüssel aus dem Wasserbad nehmen
3. Nich abkühlen lassen, sondern gleich das ätherische Öl unterrühren
4. In Behälter umfüllen und aushärten lassen

Hast du schonmal selbst Kosmetik hergestellt?
Möchtest du in Zukunft mehr Posts dieser Art?


* Dies ist ein Affiliate Link, kaufst du damit ein, erhalte ich eine kleine Provision, für dich fallen dadurch allerdings keine zusätzlichen Kosten an.
Eva Katharina

Ich bin Eva, 21 Jahre alt und seit 2012 auf diesem Blog aktiv. Aktuell studiere ich in Hamburg "Mensch-Computer-Interaktion", komme aber ursprünglich aus einem kleinen Dorf in der Nähe von Heidelberg. Ich interessiere mich für Fotografie, bin aktive Naturschützerin und Reise liebend gern. Mehr Infos findest du auf meiner Über-Mich Seite.