Low Budget: DIY Home Studio

Dieser Blogpost enthält Werbelinks

Low Budget Fotografie ist als Student wohl ein muss, besonders teure Gadgets kann ich mir inzwischen einfach nicht mehr leisten. Ich schätze vielen Bloggern geht es da ähnlich. Früher - in meinem alten Zimmer zu hause - habe ich ein weißes Bettlaken mit Nägeln an die Wand gehängt und mir eine billige Studiolampe auf Amazon* geleistet. Das ist auf jeden Fall die erste Möglichkeit für ein improvisiertes Home Studio, welches sich auch dazu eignet darin Menschen zu fotografieren. Allerdings mache ich Fotoshootings am liebsten draußen und ehrlich gesagt ist bisher erst eines meiner vielen Portraits in diesem Home Studio entstanden. Da es ziemlich Platz intensiv ist, lohnt sich für Produkt- und Macrofotografie eher die zweite Variante:

Das Home Studio für den ganz kleinen Geldbeutel


Since I'm a student I can't really afford expensive equipment anymore and so I have to save money where ever I can. In my old room in Heidelberg, I took a white bedsheet and hang it with some nails on my wall. Besides I bought a cheap studio lamp on amazon*. That's my first version of a low budget home studio, which you can also use to photograph people. But in the end I like the light outside more for people photography and this version takes a lot of space, which I really don't have in my new room. For product- and macro photography my second version is much better: the home studio for a really small purse.

Was du dafür brauchst

* weißes Papier
* ein Fenster/ oder eine Lampe mit Tageslichtglühbirne

Ziemlich wenig oder? Der ganze Zauber ist also das weiße Papier als Boden und Hintergrund aufzustellen und zwar vor/ neben einem Fenster oder mit der Lampe mit Tageslichtglühbirne. Für Produktfotografie oder Macrofotografie ist das ganze ziemlich praktisch. Du kannst natürlich auch jede andere Farbe für das Papier nehmen z.B. schwarzes, aber bei weiß scheint das Licht am besten hindurch. Nimmt man eine Lampe statt einem Fenster ist man nicht mal so wirklich vom Tageslicht abhängig, was im Winter natürlich besonders praktisch ist. Du kannst das dann außerdem noch mit Stativ und Fernauslöser erweitern, damit du komplett scharfe, verwacklungsfreie Bilder bekommst.
Ich habe auch schon oft von Leuten gehört, die Softboxen benutzen, aber das habe ich irgendwie noch nie gebraucht.
Hast du schon ein kleines Heimstudio und wenn ja, was sind deine Low Budget Ideen?

What you need
* white paper
* a windows/ or a lamp with a daylightbulb
And that's it only this two things. The whole magic is to put one white paper on the button and one in front or next to the window or lamp. You can also use black paper by the way if you want a black background or any other color. If you use a lamp with daylightblub you are not addicted to the sun light and especially in winter that's pretty useful. You can also extend all this through a tripod and a remote release to get really sharp and no blurred pictures.
I also heard from a lot of bloggers, that they use sofboxes but I just never needed one.
Do you already have a home studio and if yes: whats your low budget idea?




Interessierst du dich für die Fotografie zum kleinen Preis? Hier findest du noch mehr Posts zum Thema.
Are you interested in Photography with a low Budget? You can find more posts with this topic here.



* Dies ist ein Affiliate Link, kaufst du damit ein, erhalte ich eine kleine Provision, für dich fallen dadurch allerdings keine zusätzlichen Kosten an.
* This is an affiliate link, if you buy something with it, I get some money - for you there is no effect on the costs.
Eva Katharina

Ich bin Eva, 21 Jahre alt und seit 2012 auf diesem Blog aktiv. Aktuell studiere ich in Hamburg "Mensch-Computer-Interaktion", komme aber ursprünglich aus einem kleinen Dorf in der Nähe von Heidelberg. Ich interessiere mich für Fotografie, bin aktive Naturschützerin und Reise liebend gern. Mehr Infos findest du auf meiner Über-Mich Seite.