Mallorca - Reisetagebuch

Gestern Abend hat mich das Flugzeug vom wunderschönen Mallorca zurück nach Hamburg gebracht. Die letzten sieben Tage habe ich dort zusammen mit meinem Freund in Cala Murada an der Ostküste verbracht. Es war unser erster gemeinsamer Urlaub am Meer und wir waren beide ziemlich urlaubsreif.
Ich glaube ich habe noch nie so lange gebraucht, um einen passenden Urlaub zu finden, wie dieses Jahr. Wahrscheinlich sind meine Ansprüche in den letzten Jahren einfach gewachsen: Wir wollten in ein Hotel das nicht zu touristisch ist, ohne Animation und all den Kram und dafür mit Ruhe und möglichst viel Natur - gar nicht so leicht zu finden. Nachdem uns all die Reiseportale im Internet nicht helfen konnten, haben wir letzten Endes auf das gute alte Reisebüro zurückgegriffen und die Flugbörse Wismar hat recht kurzfristig noch den perfekten Urlaub für uns finden können.
Wie immer gibt es heute noch ein kleines Reisetagebuch für euch:


Letzten Endes wurde es für uns eine Pauschalreise von Alltours - ich bin eigentlich kein großer Pauschalreisenfan, aber diese war ohne all die verrückten Dinge wie organisierte Tagesausflüge, all inclusive und co. Am Dienstag Morgen ging es vom Hamburger Flughafen aus los nach Palma de Mallorca. Dort wartete gleich ein kleiner Bus auf uns, der uns direkt ins Hotel - das Hotel Valparaiso in Cala Murada - gebracht hat.
Unser Hotel war ein Erwachsenenhotel und angenehm klein, auf einer Klippe direkt an der Cala Domingos, einer kleinen überschaubaren Bucht. Tagsüber war der Stand recht voll, obwohl es direkt daneben noch eine kleine Bucht gab - die aber noch voller war. Außerdem hatte das Hotel noch einen kleinen Pool, in dem wir aber nur ein einziges mal schwimmen waren, ich bin eher ein Fan vom Meer.
Wir hatten Frühstück und Abendessen im Hotel inklusive, das Abendessen sogar à la carte und es hat uns eigentlich immer gut geschmeckt. Etwas nervig war nur, dass es nie vegetarisches Essen gab - da werde ich jetzt eine Weile vegetarisch essen müssen um diesen Fleisch und Fisch Konsum auszugleichen.


Palma wollten wir uns natürlich auch nicht entgehen lassen und haben einen kleinen Tagesausflug dorthin unternommen. Mit dem Linienbus sind wir etwa 2 Stunden gefahren und haben aber auch nur 10€ pro Person pro Fahrt gezahlt. Ich bin ein Fan davon, es auch auf Städtereisen etwas ruhiger angehen zu lassen und so sind wir die meiste Zeit einfach ein bisschen durch die Stadt geschlendert. Besonders begeistert war ich von den schönen engen Gassen und dem einheitlichen Stadtbild, also der tollen Altstadt.
Natürlich mussten wir auch einmal Tapas mittag essen gehen und dabei hat uns Pinterest geholfen, wodurch wir das Restaurant "La Rosa Vermuteria" entdeckt haben. Dort gab es alle möglichen Tapas und wir haben uns dafür entschieden ganz viele zu bestellen, die dann nach und nach bei uns eintrudelten. Das Restaurant würde ich auf jeden Fall weiterempfehlen, auch da es nicht zu touristisch und etwas abgelegen, aber gut zu erreichen ist.
Außerdem haben wir uns in Palma natürlich noch die Catedral de Mallorca und das Schloss direkt nebenan angeschaut - aber nur von außen. Was Shopping angeht, so gab es dort genau die gleichen Läden wie in Hamburg, der Einheitsbrei eben, den es inzwischen überall gibt. Das finde ich immer etwas schade, aber nun gut, ich habe keinen Laden dort von innen gesehen.


Ansonsten haben wir uns die Zeit vor allem mit schwimmen und spazieren vertrieben. Auf den Felsen, auf dem auch unser Hotel stand, konnte man recht weit laufen und insgesamt waren vier Strände in unserer näheren Umgebung. Direkt gegenüber von unserem Hotel war leider noch ein riesiges Hotel, wo gefühlt den ganzen Tag Animation und Musik zu uns rüberdudelte. Ansonsten war es bei unserem Hotel sehr schön und ruhig.
An unserem vorletzten Tag haben wir uns noch eine Schnorchelausrüstung in einem Touriladen gekauft und sind damit an der Cala Murada über ein paar Felsen Schnorcheln gegangen. Mir hat das total Spaß gemacht - auf die Idee hätten wir ruhig früher kommen können. Wir haben vor allem viele Fische entdeckt, aber es war auch interessant die Unterwasserstrukturen der Felsen zu erkunden.
Insgesamt hat der Urlaub sein Ziel erfüllt, er war total entspannend und wir haben trotzdem viel schönes gesehen.

Warst du schonmal auf Mallorca im Urlaub? Wo ging/ geht es für dich dieses Jahr hin?
Schnorchelst du auch gerne?


Eva Katharina

Ich bin Eva, 21 Jahre alt und seit 2012 auf diesem Blog aktiv. Aktuell studiere ich in Hamburg, komme aber ursprünglich aus einem kleinen Dorf in der Nähe von Heidelberg. Ich interessiere mich für alles rund um die Fotografie, bin seit einem Jahr aktive Umweltschützerin und Reise liebend gern.

Kommentare:

  1. Hey! Das hört sich nach einer tollen Wochen an und deine wunderschönen Bilder transportieren gleich Urlaubfeeling :) Unser Urlaub geht dieses Jahr nach Zypern, in der Zeit wo die Flamingos auf der Insel Rast machen (ich wollte unbedingt diese Vögel mal in echt sehen). Und schnorcheln tue ich nicht sooo gern, aber ich würde super gern dafür mal richtig Tauchen gehen...
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zypern klingt auch toll, da war ich bis jetzt leider noch nicht. Flamingos sind wirklich coole Tiere, in Südafrika gab es davon immer ganz viele :D Ich drücke dir die Daumen, dass du welche siehst :)
      Richtig Tauchen gehen würde ich auch gerne mal, für weniger Geld finde ich aber auch Schnorcheln sehr cool.

      Löschen
  2. Oh ein schöner Bericht, wobei ich bei "Erwachsenenhotel" schmunzeln musste, und überlegt habe was das ist...?
    Ich war schon auf Mallorca und auf Ibiza. Damals hatte ich leider noch nicht die Fotografieleidenschaft...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke!
      Als ich zum ersten Mal von Erwachsenenhotels gehört habe musste ich auch schmunzeln :D Das sind aber einfach nur Hotels in dem keine Kinder & Jugendlichen unter 16 Jahren erlaubt sind. Also sozusagen das Gegenteil zu Familienhotels.

      Lässt sich ja alles wiederholen, vielleicht machst du irgendwann nochmal Bilder von Mallorca oder Ibiza :)

      Löschen