Kwerbox #6

Endlich ist die neue Kwerbox #6 bei mir angekommen - dieses mal hat der Versand etwas länger gedauert als erwartet und ich war unheimlich gespannt - und auch dieses mal möchte ich euch den Inhalt natürlich nicht vorenthalten! Für alle, die die Box noch nicht kennen: die Kwerbox wurde vom Online Magazin Kwerfeldein ins Leben gerufen und ist eine Überraschungsbox für Fotografen, hier findest du meine Berichte über die Kwerbox #4 und #5. Die Kwerbox #6 war mit 33€ ein paar Euro teurer als ihre Vorgänger, hat aber auch einen Wert von ca. 85€.
Damit du auch weißt, was du verpasst hast oder vielleicht ein bisschen Inspiration findest, was du dir für dein Hobby kaufen könntest, spanne ich dich mal nicht länger auf die Folter und stelle ich dir den Inhalt der Kwerbox #6:


Viddy Kamera zum Selberbauen

"Die Lochkameras der Pop-Up Pinhole Company sehen toll aus und sind kinderleicht zu basteln. Alles, was Du dafür brauchst, ist im Paket enthalten. In den kwerboxen sind die Modelle Viddy und Videre in verschiedenen Farben zu finden. Auf der Homepage der Firma findest Du auch einen Link zur passenden App, mit der Du die richtige Belichtungszeit ausrechnen kannst."
Wert: 41€
Meine Meinung: Ich liebe basteln! Vor einer Weile habe ich ja schonmal selbst eine analoge Kamera zusammen gebaut, diese hier sieht auf den Bildern noch besser aus und ich bin wirklich gespannt.
In meiner Box war die Viddy Kamera in blau. Wenn ich so auf der Homepage schaue, hätte mir grün noch ein bisschen besser gefallen, aber das ist Jammern auf hohem Niveau. Und ich bin froh, dass es nicht die Videre Kamera ist, denn diese ähnelt meiner anderen selbstgebauten Kamera recht stark.
Ich bin auf jeden Fall gespannt darauf, wie es ist sie zusammenzubauen.


Rollei Retro 400S - Film

"Damit Du die Kamera auch direkt ausprobieren kannst, hat macodirect ihren Mittelformatfilm Rollei Retro 400S in die Box gelegt. Der Schwarzweiß-Film mit 400 ISO ist ideal für wechselnde und schwierige Lichtverhältnisse und experimentelle Fotografie mit der Lochkamera."
Wert: 4,50€
Meine Meinung: Ich bin keine große analog Fotografin, es macht mir zwar Spaß analoge Kameras zu sammeln oder zu bauen, aber das fotografieren selbst ist nicht gerade mein Ding. Ich habe da schon einige Versuche unternommen und sie sind alle mehr oder weniger gescheitert.
Wenn der Film nun schon dabei ist, kann ich ihn mit der Kamera aber natürlich auch mal ausprobieren. Mit Mittelformatfilmen habe ich zuletzt allerdings die Erfahrung gemacht, dass diese in fast keinem Fachgeschäft mehr entwickelt werden und selbst entwickeln möchte ich nicht. Also mal schauen, ob er je zum Einsatz kommt.
Außerdem gab es dazu noch ein Prospekt von Rollei mit einem Rabattcode über 10%.

BUNT - Magazin für analoge Schwarzweiß-Fotografie

"Das Künstlermagazin BUNT wird herausgegeben von Andreas Jorns und Matthes Zimmermann und erscheint im großen Zeitungsformat. In unserer Box findest du die erste Ausgabe, in der Serien verschiedener Fotografen präsentiert werden. Viele Bilder, wenig Text - ideal zur Inspiration."
Wert: 15€
Meine Meinung: Ich schaue mir gerne solche Bild-Serien an und lasse mich dadurch inspirieren, ob nun im Museum, im Bildband oder eben als Magazin. Das Zeitungsformat finde ich sehr interessant und wenn ich mit dem Magazin durch bin, kann ich es einfach als schickes Geschenkpapier weiterverwenden. Ob mir eine solche Zeitung 15€ wert wäre, weiß ich allerdings nicht.


Enjoyyourcamera Testkarte für Kameras und Objektive

"Mithilfe dieser von dem Naturfotografen Benny Rebel entwickelten Testkarte lassen sich Kameras und Objektive hinsichtlich ihrere Qualität und möglicher Defekte prüfen. Testkritieren sind unter anderem die Schärfe im gesamten Bildbereich, die Auflösung, chromatische Aberration und mögliche Probleme bezüglich des Autofokus. Die Testkarte ist so konzipiert, dass man zum Prüfen von weitwinkeligen Objektiven vier oder neun identische Karten zu einer nahtlosen großen Testkarte zusammenfügen kann."
Wert: 14,99€
Meine Meinung: Mit einer solchen Testkarte kann ich auf den ersten Blick jetzt gar nichts anfangen. Da müsste ich mich wohl erstmal reinfuchsen, eine Anleitung liegt leider nicht bei.

PhotoKlassik

"Die PhotoKlassik ist ein Magazin für aktuelle analoge Fotografie. Es erscheint viermal im Jahr und in unserer Box findest Du die erste Ausgabe von 2017. Die PhotoKlassik zeichnet sich durch eine schöne Mischung aus Inspiration, Technik und aktuellen Nachrichten aus."
Wert: 9,80€
Meine Meinung: Fotomagazine finde ich immer toll, mit analoger Fotografie kann ich jetzt nicht all zu viel anfangen, aber man kann sicher auch parallelen zur digitalen Fotografie ziehen. Der ein oder andere interessante Artikel ist also sicher auch für mich dabei.
Beim kurzen durchblättern ist mir allerdings aufgefallen, dass das Heft schon relativ veraltet ist. Für einen Wettbewerb, der mich interessiert hätte war der Teilnahmeschluss zum Beispiel schon am 27. Januar. Es wäre natürlich cooler gewesen, ein aktuelles Heft zu bekommen, auch da in der Ausgabe "Neuheiten" ausführlich besprochen werden, die inzwischen aber gar nicht mehr so neu sind.


Fazit

Insgesamt finde ich die Box dieses mal sehr analog-lastig. Da ich die analoge Fotografie ganz interessant finde, ist es ok für mich, aber mit digitaler Fotografie kann ich einfach mehr anfangen. Trotzdem freue ich mich schon drauf, die Pinhole Kamera zusammenzubauen und eventuell auch gleich auszuprobieren.
Ich finde die Box sehr gelungen und war von Anfang an zufrieden mit dem Inhalt. Als die Kwerbox rauskam, hatte ich so meine Bedenken, ob nicht irgendwann die Ideen für eine solche Fotografen-Überraschungsbox ausgehen könnten, aber Kwerfeldein scheint einen unerschöpflichen Ideen-Pool zu haben. Sie schaffen es auf jeden Fall immer wieder, mich zu überraschen. Dieses mal kannte ich kein einziges der Produkte vorher (jetzt mal abgesehen von dem Rollei Film).


Was sagst du zum Inhalt der Box? Hätte er dir gefallen? Oder hast du dir sogar auch eine Box gekauft?


Eva Katharina

Ich bin Eva, 20 Jahre alt und seit 2012 auf diesem Blog aktiv. Aktuell studiere ich in Hamburg, komme aber ursprünglich aus einem kleinen Dorf in der Nähe von Heidelberg. Ich interessiere mich für alles rund um die Fotografie, bin seit einem Jahr aktive Umweltschützerin und Reise liebend gern.

Kommentare:

  1. Haha, wie witzig :D Ich habe die Kamera in Grün und finde sie nicht wirklich hübsch (um es Mal nett auszudrücken)! Blau oder Rot finde ich besser :D
    Das 15€-Zeitungsbildband fand ich auch merkwürdig, also den Preis. Ganz schön ordentlich! Die Idee mit dem Geschenkpapier ist klasse :)

    Lieben Gruß ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Inzwischen gefällt mir blau auch ganz gut, deine grüne finde ich aber auch sehr schön!
      Selbst wenn man die Zeitung zu Geschenkpapier macht ist das noch ganz schön teures Geschenkpapier :D aber naja es war ja sonst noch genug anderes Zeug in der Box :)

      Löschen
  2. Lochkamera ist ein tolles Thema. Und wohin mit dem Film? na da hätte ich einen Tipp...

    Lochkamera kann auch eigentlich nicht unscharf werden, da kann man nichts falsch machen. (außer zu kurz zu belichten) Infos vom hersteller: http://www.thepopuppinholecompany.com/viddy.
    Ich werde mir demnächst mal ne Lochkamera selber bauen.
    VIel Spaß beim ausprobieren.

    LG
    Jakob

    P.S.: ich mache gleich mal deinen 2. FIlm fertig ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gut, dass ich dich kenne, ansonsten wüsste ich wirklich nicht, was ich mit dem Rollfilm anfangen soll :D
      Vielleicht können wir ja mal eine gemeinsame Lochkamera Fototour machen! Ich befürchte ja, dass ich das gar nicht hinkriege mit dem Teil, immerhin gibt es eine App mit der man die Einstellungen wohl berechnen kann.

      Löschen
  3. Ich hatte zum Inhalt eher gemischte Gefühle, eigentlich Sachen drin mit denen ich nicht's wirklich anfangen kann. Lochkamera zum basteln, ok, vllt. ganz nett, aber da tut's evtl. auch ein angebohrter Gehäusedeckel für die Cam.Die "Zeitung" war zwar ok und die Aufnahmen auch interessant, ist dann aber wie Du sagtest wohl irgendwann ein Fall als Verpackung, da man sich sowas sicher kaum auf Lager legt.
    Ein bißchen mehr Diversität täte den Boxen ganz gut.
    PS: Der Sinn für die Objektivtest-Karte erschließt sich mir nicht wir
    klich ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fand die Kamera zum basteln richtig toll, selbst wenn ich sie nie ausprobiere, mir macht basteln total Spaß. Aber ich kann verstehen, dass du es nicht so toll findest. Basteln ist eben auch nicht jedermanns Sache. Ich werde sie auf jeden Fall als Deko verwenden und vielleicht mal ausprobieren.
      Das beruhigt mich, dass du die Objektivtest-Karte auch nicht verstehst, dann liegt es wenigstens nicht an mir :D Ich habe so ein Teil zumindest noch nie vermisst.

      Löschen
  4. Ich habe die Box auch. Die Idee mit der Lochkamera zum Selberbasteln gefällt mir. Zusammengebaut habe ich sie schon und bei nächster Gelegenheit werde ich mal damit fotografieren. Im Internet gibt es Anleitungen, wie man einen solchen Film mit Instantkaffepulver selbst entwickeln kann (Caffenol C). Ich probiere das aus und hoffe, dass am Ende nicht die Enttäuschung groß ist, weil auf dem Weg dahin schon ziemlich viel schief gehen kann. Egal, wie es ausgeht, weiter fotografieren werde ich ausschließlich digital. Analog ist mir einfach zu aufwendig.

    Mit dem Rest der Box kann ich leider nicht so viel anfangen. Nicht abverkaufte, "alte" Fotozeitschriften in die Box zu legen, aber mit deren vollem Wert zu werben, finde ich ein bisschen unehrlich.

    Aber egal. Die Idee hinter der Box ist ja die Überraschung bzw. Inspiration.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir geht das genauso, analog ist ab und zu eine lustige Spielerei aber ich bleibe definitiv digital. Das mit Instantkaffepulver zu probieren klingt lustig, ich wünsche dir viel Glück dabei! Kannst ja mal berichten, ob die Ergebnisse was wurden :)

      Mit der Zeitschrift hast du recht, das ist wirklich etwas unehrlich. Ich habe am Anfang auch gar nicht gemerkt, dass die Kamera schon "alt" ist und hab einen tollen Wettbewerb von Instax darin entdeckt, als ich dann die Abgabe Frist gelesen habe, die schon Ende Januar endete, war ich etwas enttäuscht.

      Überraschung und Inspiration waren trotzdem gegeben und es kann einem ja auch nicht alles gefallen :)

      Löschen