Jewish Graveyard Altona

D Im September ist in Hamburg immer "Tag des offenen Denkmals", ein Wochenende an dem viele Orte, die sonst vor der Öffentlichkeit verschlossen sind geöffnet werden. Ich habe im Programm einen jüdischen Friedhof aus den 17. Jahrhundert entdeckt und war gleich ganz begeistert. Alte Friedhöfe - vor allem jüdische - sind meistens wunderschön und ich liebe es sie zu fotografieren. Ich habe sogar ein eigenes Label für die Friedhofsfotografie hier auf dem Blog, das aber in letzter Zeit leider etwas eingeschlafen ist. Nun gibt es endlich mal wieder was neues in diesem Label.
Der Friedhof in Altona ist einfach toll, wunderbar grün und hell. Ich habe versucht die wunderbar stille Atmosphäre so gut wie möglich einzufangen. Und ich bin doch recht stolz, dass ich es geschafft habe keine Menschen auf den Bildern zu haben, es war nämlich echt viel los.
Na was sagst du zu den Bildern? Magst du Friedhöfe auch so sehr?

E Every September there is Open Day of Memorials here in Hamburg, a weekend where you can visit a lot of places and memorials that are normally closed to the public. I found a jewish graveyard in this years program and I was pretty excited about it. I'm a huge fan of old graveyards - especially jewish ones - because they are always so beautiful to photograph. I still have a own Label for graveyard photographs on this blog, but lately I didn't post so much in it. So today it's time for something new.
The graveyard in Altona is really beautiful: green and with a great light. I tried to catch the atmosphere as good as I could and I'm pretty happy that there are no people on my pictures - there were quite a lot of other people visiting this graveyard.
So what do you think about the pictures? Do you also like graveyards as much as I do?













E You can find even more photographs of graveyards here.

Eva Katharina

Ich bin Eva, 20 Jahre alt und seit 2012 auf diesem Blog aktiv. Aktuell studiere ich in Hamburg, komme aber ursprünglich aus einem kleinen Dorf in der Nähe von Heidelberg. Ich interessiere mich für alles rund um die Fotografie, bin seit einem Jahr aktive Umweltschützerin und Reise liebend gern.

Kommentare:

  1. Das erste Motiv ist echt klasse. Es erzählt von ganz langen Zeiträumen, die außerhalb unserer Vorstellung liegen.


    Liebe Grüße
    Dein Jakob

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde dieser Bilder toll, selbst mag ich keine Friedhöfe, ich musste leider schon zu viele Menschen viel zu früh dahin begleiten. Mein Vater mit 47, mein Opa mit 57 meine Freundin mit 27 .....

    AntwortenLöschen
  3. Finde die Bilder wirklich total gut gelungen! :)
    Besonders schön finde ich, wie hier die ganzen Grabsteine angefertigt wurden, sie haben alle was eigenes zu erzählen...
    Ich war noch nie auf einem Friedhof, aber klicke mich gleich mal durch die anderen Fotos.
    Lg :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankesehr :)
      Das finde ich auch immer Faszinierend, welche Geschichte die Grabsteine wohl haben und mit was für einer Feinarbeit sie angefertigt sind.
      Noch nie auf einem Friedhof? Na das musst du mal nachholen!

      Löschen
  4. Sehr sehr schöne Bilder,
    gefallen mir sehr.

    AntwortenLöschen
  5. Hey :)

    Ich muss zu deinen - wie immer wunderschönen und gelungenen Bildern - eine kleine, vielleicht etwas makabere Anekdote erzählen: als ich damals meine beste Freundin - damals als "zukünftige feste Freundin" zum ersten Mal ausgeführt habe, sind wir im Laufe des ersten Dates irgendwann über einen Friedhof gegangen und haben uns Grabsteine angesehen. Daran musste ich jetzt wieder denken. Ich finde, dass Friedhöfe nicht zwangsläufig ein Ort der Trauer sein müssen- sondern viel mehr ein Ort der Erinnerungen ist.

    Ich finde, du hast das in diesem Beitrag sehr gut festgehalten.

    Beste Grüße

    Kevin

    PS: Ich wohne jetzt auch in Hamburg und habe dazu einen Beitrag auf daydreamer-kev.blogspot.de geschrieben. Wenn du magst, schau doch mal nach. Die Meinung einer "Hamburg-Expertin" würde mich sehr interessieren:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke!
      Finde ich gar keine Schlechte Idee zu einem Date auch mal auf einem Friedhof spazieren zu gehen! Ich finde auch, dass Friedhöfe auch sehr schön und ruhig sein können und vor allem zum erinnern dienen sollten.

      Ach du wohnst jetzt auch in Hamburg? Dann sollten wir uns mal treffen :) Deinen Beitrag schaue ich mir gleich an!

      Löschen
  6. Schöne Bilder hast du gemacht, die eine ganz eigene, mystische Stimmung widerspiegeln :) Ich kann dir sehr empfehlen, auch mal ausländische Friedhöfe zu besuchen. Besonders gefallen hat mir der in Edinburgh (gleich neben dem National Museum of Scotland) und die in Porto. Ich persönlich finde es immer wieder spannend solche Friedhöfe zu besuchen und die Bestattungsgewohnheiten anderer Länder kennen zulernen. Von den hervorragenden Fotomotiven mal ganz abgesehen ;) Ahja, die Necropolis in Glasgow ist auch sehr beeindruckend, zumal man von dort noch einen wundervollen Blick über die Stadt hat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön!
      Im Ausland war ich bisher nur in Österreich und Dänemark auf Friedhöfen. Das war auch ganz interessant aber nicht soo unterschiedlich.
      Deine Tipps werde ich mir merken, klingt sehr gut! :)

      Löschen
  7. Ich bin auch eher jemand, der Friedhöfe meidet. Aber die Fotos sehen sehr schön aus, wundervolles Licht, tolle Motive! Wirkt alles sehr friedlich!

    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen