Nikon D5100 Review - Gastpost

Dieser Blogpost enthält Werbelinks

Zur eigenen Kamera hat man immer die beste "Beziehung" man weiß wo sich alles befindet und wie man alles einstellt. Andere Kameras kann ich schwer beurteilen, vor allem wenn man nur technische Daten hat und diese noch nie in der Hand gehalten hat. Heute habe ich daher Clemens vom Blog fobo.at gebeten, uns seine Kamera, die Nikon D5100* , vorzustellen. Clemens ist ein Hobbyfotograf, der leidenschaftlich gerne unterwegs ist und Fotos von allem möglich schießt. Diese bearbeitet er am Laptop mit Opensource Programmen unter Linux nach.
Besonders interessant finde ich diese Vorstellung, da ich mich bisher eigentlich nur für Canon interessiert habe und ihr hier auf dem Blog auch nur Canon zu sehen bekommt. Aber nun genug von mir, Bühne frei für Clemens:
"Vor 2 3/4 Jahren habe ich nach einer längeren Pause beschlossen, mich wieder meinem Hobby der Fotografie zu widmen. In meiner Jugend fotografierte ich viel mit der analogen Spiegelreflexkamera Minolta X-700 meines Vaters. Doch die digitale Fotografie war anfänglich nicht interessant für mich, daher resultiert die längere Pause. In der Welt der digitalen Fotografie musste ich mich erst zurecht finden und mich mit den vielen Einstellmöglichkeiten vertraut machen. Denn viele dieser Einstellungen gab es in der analogen Welt nicht.

You always have the best relationship to your own camera: you know where everything is and where you can set all that. Other cameras are often hard to judge with just knowing technical data. So today I asked Clemens from the blog fobo.at to tell us something about his camera, the Nikon D5100* . Clemens is a hobby photographer who is passionate on the move and takes photographs from all beautiful objects. He edits these pictures on his laptop with opensource software under Linux.
I think this review is pretty interesting, because on this blog you only hear about Canon and I have no idea about Nikon cameras. But enough from me, raise the curtains for Clemens:
"2 3/4 years ago I decided to attend myself with my former hobby the photography after a longer break. In my teen age I took many photographies with the analogue lens reflex camera Minolta X-700 from my father. The digital photography was not that interesting for me, from this view the longer break was a result of it. In the digital world I needed some time to figure out how to do it. Because many settings were available that weren't on a analogue camera.


Technische Daten
Bildsensor (APS-C): DX-Format 23,6mm x 15,6 mm
Auflösung: 16,2 Megapixel
ISO: 100-6400
Bildfrequenz: 4 Bilder/s
Integrierter Blitz
Mehr gibts hier.
Technical Data
Imagesensor (APS-C): DX-Format 23,6mm x 15,6 mm
Resolution: 16,2 Megapixel
ISO: 100-6400
Shootingfrequency: 4 Images/s
Integrated Flash
Find more here.

Meinung
Bei der Nikon D5100 handelt sich um ein älteres Modell, denn Nikon hat diese Kamera schon 2011 auf den Markt gebracht. Doch bis jetzt war sie ihr Geld wert. Die Kamera bietet so ziemlich alles, was für den Anfang erforderlich ist und den Benutzer nicht überfordert. Es sind die wichtigsten Funktionen für die Aufnahmen vorhanden, wie Manuelle Belichtung, Zeitautomatik, Blendenautomatik und Programmautomatik. Im Weiteren sind spezielle Programme für Makro, Bewegung, Sonnenuntergänge und so weiter vorhanden. Diese sind, wenn man wenig Ahnung hat auch sehr vorteilhaft.
Ich habe in den 2 3/4 Jahren, seit die Kamera in meinem Besitz ist einiges an Zubehör dazu gekauft. Ein zweites Objektiv wurde anfänglich notwendig, da ich mit dem Kit Objektiv Nikkor AF-S 18-55mm alleine auf Dauer nicht glücklich war. Das zweite Objektiv ist ein Nikkor AF-S 55-200mm und dadurch kann ich so ziemlich alles abdecken, was ich fotografieren möchte. Die Palette reicht dabei von Makro bis Panorama. Außerdem habe ich mir anfänglich einen zweiten Akku dazu gekauft. Dies ist auf jeden Fall vorteilhaft, wenn man mehr fotografiert und auf Nummer Sicher gehen möchte. Ein spezielles Zubehörteil ist der IR Fernauslöser. Dieser hat sich schon mehrfach bezahlt gemacht. Ich nutze es für Auslösungen am Stativ und im Freien. Aber auch bei Gruppenfotos, auf denen ich drauf sein soll ist es praktisch. Bei dem Fernauslöser handelt es sich um ein kleines Gerät, ähnlich einer Mini-Fernbedienung, um von kurzer Distanz die Kamera auslösen zu können.
Ein besonderes Highlight der Nikon D5100 ist der klapp- und schwenkbare Monitor. Mit diesem kann man sogar Selfies machen. Das finde ich persönlich recht cool. Aber auch für Aufnahmen, wo die Kamera aufliegen muss ist dies vorteilhaft.

Opinion
The Nikon D5100 is an older model, because Nikon launched this model already in 2011. Until now the camera was worth it's money. The camera provides everything which is necessary to start with digital photography. It does not overstrain the user. The main functionality is available. This includes manual exposure, time exposure, aperture exposure and program exposure. Furthermore some special programs for macros, movement, sunsets and so on are available. These features are very helpful, just in case for beginners.
I bought the camera 2 3/4 years ago. In this time I bought also some additional equipment for my camera. A second objective became necessary, because the kit objective Nikkor AF-S 18-55mm alone didn't make me lucky. The second objective is a Nikkor AF-S 55-200mm and with it I can cover almost everything I want to shoot. The palette ranges from macro picture to panoramic pictures. One of the best investments was a second battery. This is a big advantage if you want to take more pictures and to be sure you have enough battery left. Another additional equipment is the IR remote control. This helps me in order to take pictures on a tripod or outside. But it's also useful for taking group pictures on which I’m necessary. You can imagine this IR remote control as a very tiny remove control with small button on it.
A special on the Nikon D5100 is the moveable monitor. With this it is also possible to take selfies. What's a really nice feature. Furthermore it is also an advantage in case that the camera has to stand on a wall.




Fazit
Für Leute, die in die Welt der digitalen Fotografie einsteigen wollen und mehr als eine kompakte Kamera bevorzugen ist die Nikon D5100* oder ihre Nachfolger empfehlenswert. Die Kamera ist in mehreren Kit-Varianten erhältlich und deckt somit eine Vielzahl von Anforderungen ab. Auch der eingebaute Blitz ermöglicht es ohne zusätzlichen Aufwand gute Aufnahmen in schlechter beleuchteten Umgebungen durchführen zu können. Zu guter Letzt, die Bilder sind bisher sehr gut geworden. Man kann im RAW und im JPEG Format aufnehmen."

Conclusion
For those people who start with digital photography and want more than a compact camera the Nikon D5100* and their successor are recommendable. The camera is available in different kit variants and can cover different requirements. Also the included flush is pretty cool. It allows to take photographs in a bad lighted environment without additional equipment. Last but no least the images are very good at all. The user can take them in RAW and JPEG format."


* Dies ist ein Affiliate Link, kaufst du damit ein, erhalte ich eine kleine Provision, für dich fallen dadurch allerdings keine zusätzlichen Kosten an.
* This is an affiliate link, if you buy something with it, I get some money - for you there is no effect on the costs.

Eva Katharina

Ich bin Eva, 21 Jahre alt und seit 2012 auf diesem Blog aktiv. Aktuell studiere ich in Hamburg, komme aber ursprünglich aus einem kleinen Dorf in der Nähe von Heidelberg. Ich interessiere mich für alles rund um die Fotografie, bin seit einem Jahr aktive Umweltschützerin und Reise liebend gern.

Kommentare:

  1. Hallo Eva.

    Sehr schöne Vorstellung ;)
    Ich habe ja auch ne ganz tolle, die nur nicht alles kann ^^. Zumindest denke ich das immer.
    Zu Weihnachten gönne ich mir dann mal mehr Zubehör ..
    Eine Nikon Kamera hatte ich vor 3-4 Jahren auch mal. Ne grüne und eine ganz einfache.

    liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach wenn du nichts vermisst, ist es ja nicht schlimm, wenn die Kamera "nicht alles kann" ;)
      Danke für den lieben Kommentar :)

      Löschen
  2. Wirklich eine interessante VOrstellung. Ich kenne mich mit dem technischen Kram leider nicht wirklich aus. Selbst nutze ich die Canon Eos 700D :) Die hatte ich damals mit einer ähnlichen Nikon verglichen und durfte Probefotos machen. Da die Canon schneller ausgelöst hat (und ich sehr viele Sportbilder mache) habe ich mich dann für die Canon entschieden.
    Allerliebst
    Mona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von der Canon 700D habe ich bisher auch nur gutes gehört. Ich hab mir damals gar nicht so viele Gedanken über Canon oder Nikon gemacht und mich irgendwie einfach für Canon entschieden. Die Entscheidung ist jetzt so und bereut hab ich sie auch nie :D

      Löschen
  3. Die Idee von einem anderen seine Kamera vorgestellt zu kriegen finde ich echt toll. Ich hatte ja auch mit Spiegelreflexkamreas gelieb äugelt, als ich mir eine neue Kamera zulegen wollte.
    Toller Post :)

    Liebe Grüße Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Systemkamera berichte möchte ich auch noch haben. Muss nur erstmal Leute finden die Lust haben ihre Kamera vorzustellen, aber das ist immer hin ein Anfang hier :D
      Danke!

      Löschen