Drawing tablet by Wacom

Dieser Blogpost enthält Werbelinks

Vor gut einem Jahr habe ich mir ein Grafiktablett von Wacom zugelegt und irgendwie bin ich noch nie so recht dazu gekommen euch davon zu erzählen, dabei liebe ich es einfach, Bilder damit zu bearbeiten. Also möchte ich es euch heute endlich vorstellen, vielleicht hat der ein oder andere von euch ja auch schon darüber nachgedacht sich ein Grafiktablett zu kaufen.
Erstmal zu den Fakten vorweg: Bei dem Tablett handelt es sich um ein Wacom Intuos CTL-480*, gekauft habe ich es bei edv-buchversand.de und es hat zusammen mit Lizenzen für Adobe Photoshop Elements 13 und Premiere Elements 13 80€ gekostet. Was in meinen Augen ein ziemliches Schnäppchen ist. Kleiner Tipp - auch wenn sich das hier nicht um eine Kooperation handelt - bei diesem Online Shop habe ich schon öfter solche Schnäppchen gesehen, da lohnt es sich definitiv mal vorbeizuschauen.

About a year ago I bought a drawing tablet by Wacom and somehow I never found the time to tell you about it, although I love editing photos with it. So today I want to introduce it to you, maybe some of you already thought about buying a drawing tablet.
First of all some facts: the tablet is named Wacom Intuos CTL-480* and I bought it at the german website edv-buchversand.de together with licenses for Photoshop Elements 13 and Premiere Elements 13 for about 80€. What's a great bargain in my eyes.



Wofür ein Grafiktablett?
Ich finde es sehr praktisch zur Bildbearbeitung, vor allem was Retusche, Dodge and Burn und das erstellen von Auswahlen angeht. Außerdem ist es natürlich intuitiver benutzbar als ein Touchpad. Mit dem Stift kann man einfach nur malen, aber auch navigieren und Rechtsklicks machen, außerdem gibt es am Tablett verschiedene Tasten, deren Funktion man selbst belegen kann. So spart man sich das ständige Switschen zwischen Tablett und Tastatur beziehungsweise Touchpad.

For what do you need a drawing tablet?
Well I think that these tablets are really useful for image editing especially for Dodge and Burn, retouching and selecting things. Moreover it is more visceral useable than a touchpad. With the pen you can't only draw you can also navigate and do right clicks, although there are some keys on the tablet whose functions can be chosen by yourself. So you don't have to switch between tablet and keyboard or touchpad all the time.



Meine Meinung
Anfangs dachte ich, es würde für mich total zum Problem werden, dass man auf dem Grafiktablett nicht sieht, wo genau man gerade malt. Aber irgendwie kam das dann ganz von alleine, man trifft einfach intuitiv immer die Stelle, die man treffen möchte, ohne überhaupt auf das Tablett zu schauen. Ich bin ziemlich begeistert von dem Tablett. In der Bildbearbeitung hilft es wirklich sehr, mit dem Stift ist man präziser als auf dem Touchpad und durch verschiedenen Druck kann man sogar die Deckkraft und solche Dinge leicht bestimmen. Ich nutze es aber größten Teils nur für die Bearbeitung von People Fotografien.
Habt ihr ein Grafiktablett? Und wenn ja wie findet ihr es?

My opinion
In the beginning I thought it would be a big problem that you don't see on the tablet where you are drawing at the moment. But somehow when the tablet was lying in front of me, I never had the problem you are just visceral hitting the place you want, without even looking at the tablet. So I'm pretty happy with this drawing tablet, it's really helpful in image editing because the pen is much more precise than a touchpad. And with different pressure you can also manage the opacity. Mostly I use the tablet for editing people photographs.
Do you use a drawing tablet? And what do you think about it?


* Dies ist ein Affiliate Link, kaufst du damit ein, erhalte ich eine kleine Provision, für dich fallen dadurch allerdings keine zusätzlichen Kosten an.
* This is an affiliate link, if you buy something with it, I get some money - for you there is no effect on the costs.

Eva Katharina

Ich bin Eva, 20 Jahre alt und seit 2012 auf diesem Blog aktiv. Aktuell studiere ich in Hamburg, komme aber ursprünglich aus einem kleinen Dorf in der Nähe von Heidelberg. Ich interessiere mich für alles rund um die Fotografie, bin seit einem Jahr aktive Umweltschützerin und Reise liebend gern.

Kommentare:

  1. Ich hatte auch mal ein Grafiktablett, aber hatte es dann wieder verkauft, weil ich nicht wirklich damit zurecht kam! Aber zugegeben, damals hatte ich auch nicht wirklich Zeit mich richtig damit auseinander zusetzen! :) Sonst würde ich es vielleicht immer noch benutzen!

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schade, dass du es verkauft hast.. Sie sind meistens recht leicht zu nutzen!

      Löschen
  2. Huhu Eva.
    Ich wusste gar nicht dass es sowas überhaupt gibt. ^^
    Klingt aber sehr interessant und ich sollte mir durchaus mal eine näher anschauen ;)
    Danke für den Tipp und deren Vorstellung.

    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne, danke für deinen lieben Kommentar :)

      Löschen
  3. Ich habe so ein Grafiktablett noch nie gesehen.
    Es hört sich wirklich klasse an.
    Mein Freund bearbeitet momentan meine Bilder.

    LG Jasmin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe das auch erst vor ungefähr 2 Jahren entdeckt und war gleich ziemlich begeistert und habe mir selbst eins gekauft :D

      Löschen
  4. Ich würde dir ja sehr gern dabei mal über die Schulter schauen - kann mir das in der Praxis noch nicht so genau vorstellen.
    Ganz liebe Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht drehe ich mal ein Video von mir bei der Bildbearbeitung. Ich überlege sowieso schon länger mal Videos zu machen :)

      Löschen
  5. Ich habe mir vor einer Woche auch ein Wacom zugelegt, allerdings aus der 2015er Intuos- Serie. Undich kann dir nur recht geben, an die Bedienung gewöhnt man sich echt schnell und mittlerweile habe ich meine Maus weggepackt, da ich nur noch mit dem Grafiktablett arbeite.
    Liebe Grüße, Franzi von farbstille :D

    AntwortenLöschen