Hamburgs Streets I

Ich bin ein sehr großer Fan der Street Fotografie und kann mich an den Bildern anderer Fotografen dazu nie satt sehen. Selbst habe ich mich bisher noch nicht so ganz rangewagt. Ich fand es immer komisch einfach Bilder von Menschen zu machen ohne, dass diese Kenntnis davon nehmen. Außerdem wollte ich nicht, dass sie Kenntnis davon nehmen und sauer werden oder ähnliches. Nun wohne ich endlich in einer Stadt und habe meine Kamera doch recht häufig dabei und vor kurzem habe ich mich auch endlich mal an die Street Fotografie herangewagt. Teilweise ohne Menschen und teilweise mit, Hamburg ist einfach eine tolle Stadt um zu fotografieren. Vom ersten Bild bin ich ein riesen Fan, so ein ähnliches habe ich schon sehr lange im Kopf gehabt, aber die Gelegenheit hat sich mir noch nie geboten. Nun habe ich endlich die perfekte Treppe für ein solches Bild an einer U-Bahn Station gefunden. Wer möchte raten um welche es sich handelt? Die anderen Bilder sind querbeet durch die ganze Stadt entstanden, als ich an der Alster spazieren war.
Es hat sich niemand von den Bildern angegriffen gefühlt, geschweige denn überhaupt wahrgenommen, dass er fotografiert wurde. Außer einer der Minions, der mir darauf hin freundlich zugewinkt hat. Aber ich glaube als Minion ist man es auch gewohnt fotografiert zu werden, oder?
Na was sagt ihr zu meinen ersten richtigen Versuchen der Street Fotografie?

I love street photography and I love to see street pictures of other photographers. But I never really dare to do it by myself. I always thought it would be weird to take photos of people who doesn't know that you are taking photos. And also I was a little bit afraid that they would see that I'm taking photos and get angry or stuff like that. Now I'm living in a city and I often take my camera with me and some time ago I started to venture on street photography. Some photos are with people and others without, Hamburg is just a great city to photograph. I really like the first picture, I thought about something like that often but I never had the opportunity to take a picture like that. Now I found the perfect stairs on a subway station. Who want's to guess which station it is? The other pictures are just made somewhere in the city, when I was taking a walk at the Alster.
Nobody was angry and nobody noticed that I was taking photos, except one of the Minions but he just waved at me. As a Minion he is maybe used to be photographed.
What do you think of my first tries of street photography?










Eva Katharina

Ich bin Eva, 20 Jahre alt und seit 2012 auf diesem Blog aktiv. Aktuell studiere ich in Hamburg, komme aber ursprünglich aus einem kleinen Dorf in der Nähe von Heidelberg. Ich interessiere mich für alles rund um die Fotografie, bin seit einem Jahr aktive Umweltschützerin und Reise liebend gern.

Kommentare:

  1. Hallo Eva..

    Tolle Bilder, die viel mehr in den Schwarz-Weiß zeigen als in Bunt. Süß auch dass mit den Minions ^^
    Die ersten Versuche finde ich wirklich gut gemacht. Aber jede Stadt hat auch dunkle Ecken/Straßen und Gassen, vielleicht auch sowas mit rein nehmen?

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön!
      Das mit den dunklen Ecken ist ein sehr guter Punkt, darüber muss ich mir mal Gedanken machen wo ich so etwas in Hamburg finde. Eine schöne Herausforderung, danke!

      Löschen
  2. Huhu,
    Danke erstmal für deinen lieben Kommentar! :)
    Street-Fotografie mag ich persönlich auch sehr gern anschauen. Hab mich aus ähnlichen Gründen auch noch nicht wirklich ran getraut...
    Deine ersten Versuche finde ich toll! Besonders gut gefällt mir das erste und das dritte Bild!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Moin, wie ihr in Hamburg sagt.
    Du solltest dir Zeit lassen bei der Street Fotografie. Bei den Bildern fehlt das gewisse Etwas.
    Ich finde vom Motiv das mit den Bäumen klasse. Hier hätte ich Zeit investiert und auf den richtigen Moment gewartet. Vielleicht der Moment wenn nur ein Mensch da lang läuft oder irgendwas anderes das den Blick auf sich zieht. Auch der Kinderwagen passt, doch stören meiner Meinung nach die Leute im Hintergrund das tolle Motiv mit den Bäumen. Genauso die Stahlträger, da fehlt was im Motiv, oder komplett ohne Menschen.
    Bei der Treppe kommt das gut, nur hättest du das noch bissl beschneiden sollen. Links und rechts stören die Wandecken meiner Meinung nach.
    Kleiner Tipp von mir, wenn du zu zweit unterwegs bist, tu so als ob du deinen Partner fotografierst und dann ziehst du kurz rüber und Zack, Foto. Am besten ist hier immer das 50er meiner Meinung nach.
    Gruß
    Christian

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für die Tipps, werde ich das nächste mal auf jeden Fall dran denken. Vielleicht gehe ich sogar nochmal an die selben Stellen und setze die Tipps um. 50er Objektiv hatte ich an dem Tag leider auch nicht dabei, das war eher so eine spontan Idee mich mal an Street heran zuwagen. Außerdem war ich auch alleine.. Der trick mit dem Partner ging aber also auch nicht. Aber das kann ich das nächste mal dann alles berücksichtigen.
      Dankeschön :)

      Löschen
  4. Das dritte und vierte Bild bilden einen schönen Gegensatz. Die Menschen erzählen in den Aufnahmen so unterschiedliche Geschichten.
    So gut mir die Aufnahmen in der U-Bahn Station und dem Fähranleger auch gefallen: Geh nicht zu inflationär mit der Ein-Punkt-Perspektive um.
    Wenn die sich in einem Post zu oft findet, wirds langweilig!

    Liebe Grüße
    Jakob

    P.S.: Trotzdem ist das Schattenspiel am Anleger schön. Ich glaube, ich wäre noch einen tick tiefer gegangen mit der Kamera.


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das finde ich an Street Fotografie auch immer so interessant: Die Geschichten, die hinter den Menschen stecken. Und wie man darüber rätseln kann, was ihre Geschichten sind.
      Naja nur weil die Bilder in einem Post stecken, heißt das ja nicht, dass sie nicht in sich gut sind ;) Aber versuche es das nächste mal zu berücksichtigen und stecke sie in verschiedene Posts :D
      Tiefer mit der Kamera kann ich mal versuchen, wenn ich mal wieder am Hafen vorbei komme

      Löschen
  5. Hey,
    ich weiß genau was du meinst mit der "Angst auf fremden Bildern zu sein", denn ehrlich gesagt bin ih auch weniger gerne auf so einem Bild :D
    Aufjedenfall kann ich mir die Bilder auch sehr gut in Farbe vorstellen!

    Janine von Katzenauge Photography

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar ist man eher weniger gern auf Bildern von Fremden Leuten, aber eigentlich ist es ja auch eine Ehre sich auf solchen Street Fotografien wieder zufinden -gerade wenn es schöne sind... Aber ja ich finde es auch komisch wenn Leute mich fotografieren würden :D
      In Farbe hatten sie nicht so eine gute Wirkung fand ich..

      Löschen
  6. Das Foto mit den Minions ist ja toll geworden! Diese farbenfrohen kleinen Dinger :) In Hamburg war ich bisher erst einmal, aber ich glaube an keinem dieser Orte! Ein Alex gibt es auch in Potsdam!

    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) DAs fand ich auch sehr cool, dass da zwei Minions rumgelaufen sind :D

      Löschen