Dreams come slow and they go so fast

Passenger singt in einem seiner Lieder "Dreams come slow and they go so fast" and er hat so recht. Ich habe so lange gewartet um nach Afrika zu reisen, es war einer meiner Kindheitsträume, der damit wahr geworden ist, aber diese sechs Wochen sind so schnell vergangen und jetzt nur noch eine Erinnerung. Ich vermisse Kapstadt, ich vermisse all die tollen Leute, den Lebensstil, ich vermisse einfach alles.
Ich durfte dort einige der tollsten Menschen treffen, die ich bisher getroffen habe, wir waren wie eine große Familie die jeden Tag zusammen ist. Zusammen zur Schule gehen, danach Freizeitaktivitäten und am Abend zusammen ausgehen. Wir haben eine Menge schöner Erfahrungen teilen dürfen, wie wandern, Safaris, die Townships sehen oder auch nur zusammen am Strand sein.
Auch das Leben in einer Gastfamilie war eine Erfahrung, die ich vorher nie gemacht habe. Man muss sich an ein ganz neues Umfeld anpassen. Ich bin in einer muslimischen Familie gelandet, was für mich - unreligiös wie ich bin - etwas komplett Neues war: kein Schweinefleisch, dreimal am Tag beten, Halal-Fleisch, eine große Familie die oft zu Besuch ist, Ramadan und ein ganz anderer Weg zu denken. Und ich musste da irgendwie reinpassen, auch wenn wir nicht so viel zu Hause waren. Aber es war auch unheimlich interessant diese andere Kultur zu sehen, auch wenn ich sie nicht wirklich gelebt habe. Und meine Gastmutter war eine super nette Frau.
Außerdem war das für mich das erste Mal, dass ich allein gereist bin. Ich bin vorher nie allein geflogen und das einzige Mal, dass ich ohne Eltern im Urlaub war, war in Italien und nur eine Woche mit einer Freundin. Es war also eine große Herausforderung für mich, aber dass alle Leute so super nett waren, hat das natürlich viel besser gemacht und ich bin froh, mich getraut zu haben, denn es war eine der besten Erfahrungen meines Lebens.
Ich hoffe, dass ich alle Leute bald wieder sehen darf. Es wird natürlich nicht dasselbe sein, wie alle zusammen in derselben Stadt leben, aber ich würde es trotzdem lieben alle wieder zu sehen. Das heißt dann eine Menge reisen nächstes Jahr!




Passenger sings in one of his songs "Dreams come slow and they go so fast" and he is so right. I waited so long to travel to Africa, it is one of my childhood dreams that finally got fulfilled, but these six weeks went so fast and now it's just a memory. I miss Cape Town, I miss the people, the lifestyle, I just miss everything.
I got to know some of the loveliest people I ever met there, we were like a big family, hanging out every day. Going to school and after school doing some activities together and at night going out.
We made a lot of nice experiences together, hiking, Safari, seeing the townships or just chilling at the beach.
Also living at a host family was an experience I never made before. You have to match in a whole new environment, because you are the guest. I landed in a Muslim family, which is for me - unreligious as I'm - a really new thing: no pork, praying three times a day, halal food, a big family that visits you a lot, Ramadan and a whole different way of thinking. I had to fit into that, even when we weren't home a lot. But it was also nice to see another culture, even when I didn't really live it, and my host mum was a really nice person.
Besides it was my first time traveling alone. I never flew alone and the only time I was at vacation without my parents was in Italy and only for one week with a friend. It was a big challenge for me, but that all the people were so nice, made everything better and I'm happy that I did this trip, because it was one of the best experiences in my life.
I hope to see all those people again soon. It will not be the same, like living all together in the same city, but I would love to meet everyone again. That means a lot of traveling in the next years!






Eva Katharina

Ich bin Eva, 20 Jahre alt und seit 2012 auf diesem Blog aktiv. Aktuell studiere ich in Hamburg, komme aber ursprünglich aus einem kleinen Dorf in der Nähe von Heidelberg. Ich interessiere mich für alles rund um die Fotografie, bin seit einem Jahr aktive Umweltschützerin und Reise liebend gern.

Kommentare:

  1. Ja alles was schön ist, geht mal vorbei,
    und nicht jeder Abschied heisst auch das es ein Wiedersehen gibt.
    Leider.
    Und doch hast du das beste aus dem Trip gemacht. Tolle Bilder, tolle Erfahrungen.
    Wie ich schon ein paar Posts zuvor geschrieben habe. Es kam etwas mehr Eva zurück als hingefahren ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das glaube ich auch, dass mehr zurückkam als hingegangen ist.. Ich merke es manchmal, dass mich der Trip schon etwas verändert hat.
      Ich hoffe trotzdem stark auf ein Wiedersehen mit dieser tollen Stadt.

      Löschen
  2. Tolle Bilder! Bin gerade dabei dieselben Erfahrungen zu machen :) ... Bin in Kapstadt seit 1,5 Wochen, auch bei einer Gastfamilie untergebracht, allerdings bei keiner muslimischen. Ich gebe dir Recht, die Leute hier sind superlieb, freundlich und offen. Hatte schon so viele tolle Begegnungen. Und die Stadt ist großartig! :) Bin gespannt was noch alles auf mich zukommt.
    Danke dass du deine Erfahrungen teilst :) Es ist immer wieder spannend zu lesen wie es anderen Menschen auf ihren Reisen geht :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke!
      Ich hoffe du hast/hattest eine genauso tolle Zeit in Kapstadt wie ich!

      Löschen