Garden Route II

Am zweiten Tag der Garden Route, nach der Safari, haben wir die "Elephant Sanctuary Tour" gemacht. Dafür besucht man eine Art Bauernhof für Elefanten, allerdings wurden alle Elefanten vor Wilderern gerettet oder ohne Eltern aufgefunden, was auch auf Wilderer schließen lässt. Das ganze ist also so ähnlich wie Tenikwah, nur für Elefanten. Zwei der drei Elefanten hatten einen Rüssel ohne die für afrikanische Elefanten übliche Spitze, die sogenannten zwei Finger, welche die Elefanten quasi als Hand benutzen. Auf dem Bauernhof hat man den beiden beigebracht mit dieser Behinderung zu leben, in der Wildnis wären sie wahrscheinlich gestorben. Auch hier werden die Tiere also aus gutem Grund und nur zu ihrem Vorteil festgehalten.
Wir haben eine Art Spaziergang mit den Elefanten gemacht, jeder durfte mal mit einem Elefant laufen und diese geben einem den Rüssel richtig, wie eine menschliche Hand. Das war eine tolle Erfahrung für mich. Außerdem durften wir die Elefanten am Ende als Belohnung mit Kürbissen füttern.
Was sagst du zu den Bildern?

On my second day of the Garden Route, after the Safari, we made the Elephant Sanctuary Tour. For that we visited a kind of farm with Elephants that have diseases or that where haunted by poachers. So it's similar to Tenikwah, but for elephants. Two of three elephants didn't had the normal african trunk anymore, which is named the two fingers, that they use like a hand. On the farm the people showed the elephants how to live without this hand, in wildlife they wouldn't have survived like that. So this farm isn't like a zoo, the animals live there for a good reason.
We made a walk with the elephants, where everybody could walk a little bit with one elephant and they really give you their hand, like a human. That was a really nice experience. At the end we could could feed them with some pumpkins.
What do you think about my photos?


Eva Katharina

Ich bin Eva, 20 Jahre alt und seit 2012 auf diesem Blog aktiv. Aktuell studiere ich in Hamburg, komme aber ursprünglich aus einem kleinen Dorf in der Nähe von Heidelberg. Ich interessiere mich für alles rund um die Fotografie, bin seit einem Jahr aktive Umweltschützerin und Reise liebend gern.

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Ja super niedlich, vor allem wie sie sich am Schwanz gehalten haben...

      Löschen
  2. Die Ähnlichkeit auf dem einen Bild iss schon faszinierend... ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Süße Haustierchen :-)
    Nur die Tüte mit den Leckerlis stelle ich mir schwierig vor... das wäre dann ja eine Kiste voller Kürbisse :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och ja am liebsten hätte ich ihn mit nach Hause genommen, vielleicht als großes Pferd oder so...
      Ja genau Kürbisse statt Leckerlis, ist auch viel gesünder, von wegen healthy life und sowas ;P

      Löschen
  4. Sehr schöne Bilder Eva !
    Elefanten so nah zu erleben ist was anderes wie Zootiere die meist
    eh nicht Artgerecht gehalten werden...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön!
      Oh ja das war was ganz anderes als in den Zoo zu gehen.

      Löschen