Surreal analog pictures

D Sehnsüchtig erwartet gibt es heute meine ersten analogen Fotos, die leider mehr schlecht als recht sind. Da der Film - mal wieder - gerissen ist und wohl teilweise belichtet war, habe ich gerade mal eine Ausbeute von vier überbelichteten Bildern. Diese haben aber ihren Charme, ich finde sie haben was total surreales und sind wahrscheinlich cooler als wenn mir diese Panne nicht passiert wäre! Ich finde es richtig toll, was für verrückte Farben sich in den Bildern tummeln. Kennt ihr das in Filmen, wenn ausgedrückt werden soll, dass die Leute Drogen genommen haben? Das war das Erste, was mir in den Sinn kam, als ich die Bilder sah.
 Ich habe zwar schon fast aufgegeben, dass die Kamera jemals einen Film nicht zerreißen wird, aber sie kriegt noch eine Chance, aber nur weil ich diese vier Bilder irgendwie cool finde.
Was sagt ihr zu meinen etwas surrealen Drogenblickwinkel-Bildern?

E I waited a long time to present my first analog photos to you, which are sadly really bad. The film was ripped again and so some of them got exposed, that's why I can only present 4 out of 36 to you. All four are overexposed, but I think they have some kind of charm. Something surreal, maybe they are even nicer than without my little accident. I really like those crazy colours in the pictures. Do you know the scenes in some movies when they want to show something from the view of someone who took drugs? That was the first thing I thought when I saw the pictures.
Well, I'm near at giving up that the camera will ever not rip a film, but it will get another chance, only because I like those four pictures. 
What do you say to my little surreal drugview-pictures? 


Eva Katharina

Ich bin Eva, 20 Jahre alt und seit 2012 auf diesem Blog aktiv. Aktuell studiere ich in Hamburg, komme aber ursprünglich aus einem kleinen Dorf in der Nähe von Heidelberg. Ich interessiere mich für alles rund um die Fotografie, bin seit einem Jahr aktive Umweltschützerin und Reise liebend gern.

Kommentare:

  1. Interessante Sichtweise der Bilder.
    Manchmal geht etwas schief, und dann gehört es dazu als müsste es so sein.
    Ich habe mal eine Schallplatte gekauft vor 20 Jahren. Die war gebraucht, und nur noch diese eine zu bekommen.
    Jemand hatte eine Zigarette darauf liegen lassen, dadurch eine Beule im Vinyl. Nach 3 mal hören gehörte
    diese Stelle mit zu der Schallplatte als währe sie immer da gewesen.
    Das ist Charakter. Bietet keine CD.
    So ist es mit diesen Bildern auch. Es ist ein Unfall der jetzt dazu gehört und die Einzigartigkeit der Bilder ausmacht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hast du wirklich schön ausgedrückt Andre! Du hast recht solche kleinen Fehler machen manchmal etwas aus. Das ist das tolle an so "alten" Dingen wie Schallplatten und analog Kameras. Auch ein Grund weshalb ich mir überhaupt eine analoge zulegen wollte: Die "Unperfektheit"

      Löschen
    2. Ich hatte um die Jahrtausendwende (verdammt bin ich alt) mal eine Fotografin kennengelernt
      die sich mit Lomografie beschäftigt hat.
      http://de.wikipedia.org/wiki/Lomografie
      Hier wird gezielt die schlechte Qualität der Kamera als Stielmittel eingesetzt.
      Leider gibt es die Seite der Fotografin nicht mehr, aber es waren dort viele Bilder zu sehen
      die mit der schlechten Qualität der Lomo gespielt haben.

      Löschen
    3. Das habe ich auch schon öfter gesehen, finde es ganz cool! Meine Bilder in diesem Post passen sogar etwas in die Richtung der Lomografie. Aber da gibt es ja auch richtig coole Kameras dafür, mir fällt spontan die Holga ein, da gab es mal so eine Website die aus normalen Bildern "Holga-Bilder" gemacht hat, fand ich immer cool :D

      Löschen
  2. Die Transport-Streifen zeigen sehr deutlich, wie diese Bilder entstanden.
    Ansonsten erinnert mich das ein bisschen an falschseitige Belichtung. So wie Niklas das hier gemacht hat: http://www.niklas-ruehl.de/blog/redscale#more-789
    Dann wirkt der Träger als Farbfilter.
    ICh finde, diese Veränderungen machen die Bilder spannend.
    Hast du inzwischen beide analoge Kameras ausprobiert?

    Liebe Grüße
    Jakob

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sieht echt cool aus bei Niklas! Bei mir sieht das dann doch ziemlich nach einem Unfall aus, während es bei ihm gekonnt und gut aussieht..
      Ich finde aber auch, dass die Farbe es irgendwie spannend macht.
      Die Nikon funktioniert leider nicht mehr. Sie nimmt den Film gar nicht erst richtig rein.. Kenne mich damit aber zu wenig aus um sagen zu können was das Problem ist oder so.

      Löschen
  3. Wow ich bin ja absoluter analog-Fan. Ich selbst bin oft mit meiner Sofortbildkamera unterwegs und kann gar nicht genug bekommen vom Fotografieren. Deine Fotos sind generell der Wahnsinn. Du setzt alles so toll in Szene. Von deinen Bildern kann man noch viel lernen =) Ganz liebe Grüße
    Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für all die Komplimente! Was für eine Sofortbildkamera hast du denn? :)

      Löschen