Ich bin was ich bin

Heute habe ich mich mal selbst als Model vor die Kamera begeben, mit meinem lieben Freund dem Funkauslöser.
Ich wollte euch heute mit dem Bildern etwas Einblick in meinen Stil geben, der sich nach und nach so entwickelt hat. Es ist würde ich sagen eine Art des Grunges. Inspiriert an Taylor Momsen.
Ich würde sagen, der Stil soll provozieren, durch kurze Röcke, dunkle, verruchte Muster und Kleidungsstücke die die weiblichen Kurven nicht verstecken, sondern betonen.












Eva Katharina

Ich bin Eva, 20 Jahre alt und seit 2012 auf diesem Blog aktiv. Aktuell studiere ich in Hamburg, komme aber ursprünglich aus einem kleinen Dorf in der Nähe von Heidelberg. Ich interessiere mich für alles rund um die Fotografie, bin seit einem Jahr aktive Umweltschützerin und Reise liebend gern.

Kommentare:

  1. Die Bilder sind toll! Mir gefällt das erste besonders gut.
    LG
    Christiane

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag das erste Bild sehr gerne!
    Und wenn das unten dien Zimmer ist, ist das echt cool.

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde das erste Bild sehr schön!

    XXX

    herzbluttun.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Bilder - vorallem tolle Lippenstiftfarbe! :) xx

    http://bussibussiblog.blogspot.hu/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank :) Ich habe Jahre lang nach einem Weinroten Lippenstift suchen müssen! :D

      Löschen
  5. Wow, tolle Fotos.
    Ich finde das 3. und 4. am Besten (:
    Liebe Grüße von Teresa - ♥basiamille.blogspot.♥

    AntwortenLöschen
  6. die Fotos sind wirklich schön gemacht :) dein style gefällt mir auch sehr gut:) was sind so deine Lieblingsgeschäfte?
    Lg :*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kaufe meine Sachen mal hier, mal dort, am liebsten mag ich Rewiev, ich besitze aber auch wie jeder andere Mensch Kleider von H&M, Mango und so weiter... Zu diesem Stil gibt es in jedem Laden was, man muss es nur kombinieren :)

      Löschen
  7. hast du die nieten eigentlich selbst an die jacke gemacht?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Nieten waren schon an der Jacke, habe aber schon häufiger selbst Nieten an Kleidern angebracht, aber durch Jeansstoff geht das nicht so gut, weil die Harken hinten an den Nieten nicht so lang sind :D

      Löschen
  8. Ach herje :) die letzten Post waren ja etwas düster, aber passen zu deinem Kleidungsstil :)

    Übrigens, dass de Kommentatoren deine Antworten auf ihre Kommentare auf deinem Blog nicht mitbekommen weißt du ja :)

    Lieben Gruß ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das weiß ich, ich schreibe den Leuten dir irgendetwas fragen oder etwas "wichtiges schreiben" nochmal extra einen Kommentar auf den Blog, ich finde es sieht aber so kahl aus, wenn man gar nicht auf dem eigenen Blog antwortet ! :D

      Löschen
  9. Mein Favorit ist das Bild, dass dich in dem grauen Hintergrund zeigt. Ich wünschte, ich wäre auch manchmal so fotogen... ;-)
    Da stimmt tatsächlich alles! :-)

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
  10. tolle Fotos =) besonders das vierte gefällt mir =)

    AntwortenLöschen
  11. sehr sehr tolle Bilder :-)
    LG ela
    www.missbeautyandmore.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  12. Tolle Selbstportraits! Am besten finde ich Bild 3 und 4. Die sind wirklich gelungen! :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  13. Die Bilder sind wunderschön.
    Du hast ein gutes Händchen fürs fotografieren.
    ----------
    Dein Blog gefällt mir, ich hab dich auf meinem Blog mal empfohlen :)

    AntwortenLöschen
  14. Echt tolle Bilder! :) Ich konnte mir vorher nicht wirklich was unter dem Grunge Style vorstellen.. *schäm* Aber soweit ich das aus deinen Fotos heraussehen kann geht es darum die weiblichen Kurven zu betonen? Bessere mich bitte aus wenn ich falsch liege, sonst bin ich für den Rest meines Lebens davon überzeugt das Grunge genau das heißt und nicht dies und jenes ;D

    Küsschen, Lu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast es fast erfasst. Ich würde sagen, man hat verschiedene Auffassungen des Grunges. Für mich geht es vorallem darum zu provozieren, also wie du gesagt hast, weibliche Kurven betonen, das aber auf eine nicht "nuttige" Art wie durch Leopadenmuster oder ähnliches sondern durch eine rockige, verruchte Art (bsp: Netzstrumpfhosen). Unsre Gesellschaft ist ziemlich prüde und in meinen Augen auch kaputt gegangen, sobald der Rock mal etwas zu kurz ist, die Haare ungepflegt sind... ist man das Thema Nummer eins, und genau das will ich mit meinem Stil mehr oder weniger provuzieren, die Leute schauen einen blöd an usw. aber damit kann ich leben.
      Allerdings ist das eher die Beschreibung meines eigenen Stils, denn der Grunge wurde eigentlich von Männern "begründet" (der Band Nirvana) und er war früher auch eine Musikrichtung, die soetwas wie eine Mischung aus Punkrock und Heavy Metal ist.
      Ich habe schon viele Leute sagen hören die den Grunge als rockig, aber verwahrlost beschrieben haben.
      Ich hoffe ich konnte dein Weltbild hiermit bereichern, ich habe dir so ziemlich alles gesagt was ich weiß ;D

      Löschen