Jewish Graveyard Altona

D Im September ist in Hamburg immer "Tag des offenen Denkmals", ein Wochenende an dem viele Orte, die sonst vor der Öffentlichkeit verschlossen sind geöffnet werden. Ich habe im Programm einen jüdischen Friedhof aus den 17. Jahrhundert entdeckt und war gleich ganz begeistert. Alte Friedhöfe - vor allem jüdische - sind meistens wunderschön und ich liebe es sie zu fotografieren. Ich habe sogar ein eigenes Label für die Friedhofsfotografie hier auf dem Blog, das aber in letzter Zeit leider etwas eingeschlafen ist. Nun gibt es endlich mal wieder was neues in diesem Label.
Der Friedhof in Altona ist einfach toll, wunderbar grün und hell. Ich habe versucht die wunderbar stille Atmosphäre so gut wie möglich einzufangen. Und ich bin doch recht stolz, dass ich es geschafft habe keine Menschen auf den Bildern zu haben, es war nämlich echt viel los.
Na was sagst du zu den Bildern? Magst du Friedhöfe auch so sehr?

E Every September there is Open Day of Memorials here in Hamburg, a weekend where you can visit a lot of places and memorials that are normally closed to the public. I found a jewish graveyard in this years program and I was pretty excited about it. I'm a huge fan of old graveyards - especially jewish ones - because they are always so beautiful to photograph. I still have a own Label for graveyard photographs on this blog, but lately I didn't post so much in it. So today it's time for something new.
The graveyard in Altona is really beautiful: green and with a great light. I tried to catch the atmosphere as good as I could and I'm pretty happy that there are no people on my pictures - there were quite a lot of other people visiting this graveyard.
So what do you think about the pictures? Do you also like graveyards as much as I do?













E You can find even more photographs of graveyards here.

Low Budget: Macro Photography without a Macro Lens

D Heute habe ich euch Franzi von farbstille auf den Blog eingeladen. Auf ihrem Blog könnt ihr hauptsächlich Beiträge zur Fotografie und zu ihrem Reisen finden, aber es ist auch immer mal wieder Platz für ihre Gedanken und Meinungen. Schaut doch mal bei ihr vorbei.
Eingeladen habe ich sie heute für ein Tutorial zur Makrofotografie. Es gab hier schon einige Tutorials zu diesem Thema, aber das heute soll etwas besonderes sein: Macro Fotografie ohne Macro Objektiv.
Genug von mir, ich übergebe das Wort an Franzi:
"Heute darf ich für euch, zusammen mit Eva, ein Tutorial zur Makrofotografie schreiben. Aber kein gewöhnliches Tutorial hierzu, sondern eines ohne Makroobjektiv, denn ich fotografiere alle meine Makros mit einem gewöhnlichen 18- 55mm f/3.5- 5.6 Objektiv von Canon. Ein richtiges Makroobjektiv ist für mich preislich nicht drin, deswegen improvisiere ich hierfür immer und bin bis jetzt gut klargekommen, auch wenn die Brennweite nicht an die eines richtigen Makroobjektives heranreicht.
Nun zu meinen Tipps:

E Today I invited Franzi from the Blog farbstille. On her blog you can read a lot of posts about photography and traveling and also Franzis opinions and thoughts. Have a look on her blog.
So I invited her today to tell us something about macro photography. Well, I know there were already some Tutorials for this topic, but today will be different, it's all about Macro Photography without a Macro lens. Enough from me, raise the curtains for Franzi:
Today I'm writing a tutorial about Macro Photography for you - together with Eva. But it won't be an ordinary tutorial, because I don't own a macro lens, I do all my photos with the 18-55mm f/3.5- 5.6 lens by Canon. For me a real macro lens is just too expensive and until now I'm happy with my lens - even if the focal length isn't that high.
So now I will tell you some of my tipps:



Macro Planten un Blomen II

D Es wird langsam Herbst und damit ist die schmerzliche Zeit der letzten Blumen Macros gekommen. Ich versuche diese Zeit noch so gut wie möglich auszukosten und deshalb gibt es heute noch ein paar Macro Eindrücke. Entstanden sind diese mal wieder in Planten un Blomen - es ist und bleibt einfach mein absoluter Lieblingspark.
Auch heute möchte ich euch wieder die Exifs der Bilder verraten. Da ich im AV-Modus fotografiert habe variieren die Exifs mal wieder nur in der Belichtungszeit, der Rest ist bei allen vier Bildern gleich: Blende: f5,6 ISO: 800 Brennweite: 105mm. Bei Bild eins und zwei war die Belichtungszeit 1/125s, bei Bild Nummer drei 1/400s und bei dem Letzten 1/250s.
Was sagst du zu den Bildern?

E It's getting autumn and with that the cruel time of the last flower macros is starting. I'm trying to enjoy this time as much as I can and so I have some more macro pictures for you. I made this pictures at Planten un Blomen again - I just love this park.
In addition i want to tell you the exifs of this pictures again. I made them all in AV-Mode and so only the exposure is changing. The rest is the same for all of them: Aperture: f5,6 ISO: 800 focal length: 105mm. Picture number one and two have the exposure 1/125s, number three 1/400s and the last one 1/250s.
What do you think of this pictures?









E You can read more about Macro Photography here.

Canvas by Saal-Digital *

D [Anzeige] Oft kommen Leute zu mir und meinem Freund zu Besuch und fangen an mit Sätzen wie "Ihr habt so viele weiße Wände... Was man da alles machen könnte." Und da haben sie wahrscheinlich auch recht. Inzwischen zieht als Entschuldigung nicht mehr, dass wir gerade erst eingezogen sind, denn es ist jetzt schon ungefähr ein halbes Jahr her. In der Tat ist der einzige Grund der mir für diese weißen Wände einfällt die Tatsache, dass unsere Ansprüche so hoch sind. Man will nicht einfach irgendwas aufhängen, ich bevorzuge es vor allem meine eigenen Bilder aufzuhängen.
Nun im heutigen Post möchte ich euch ein Mittel gegen die weiße Wand vorstellen: Ein Wandbild von Saal-Digital. Dieses wurde mir netterweise zur Verfügung gestellt und ich durfte es selbst gestalten. Ich bin schon lange Kunde bei Saal-Digital, bisher habe ich aber nur zwei Fotobücher und einige kleine Prints bestellt. Dieses Wandbild ist also mein allererstes von ihnen.

E Often when people visit me and my boyfriend at home they are saying sentences like "You have so many white walls... you could do so much with them." Well, they are right and my only excuse: we just moved in, isn't really working after half a year. The only reason why our walls are so white is because my demands are pretty high. I don't want to hang something on my wall, I want my own pictures.
So in today's blogpost I want to show you my new remedy against white walls: a wallprint by Saal-Digital. Kindly they presented it to me and I could fully design it myself. I'm a customer of Saal-Digital for a long time now, but until now I only ordert two photo books and some smaller prints. So this wallprint is my first.



Amsterdam at Day and Night

D Nachdem ich in einem der letzten Posts mein Amsterdam Travel Diary veröffentlicht habe, ist es nun an der Zeit für ein paar mehr Amsterdam Bilder. Ich muss zugeben, dass ich aus Amsterdam vor allem mit ziemlichen Touristen Bildern zurückgekehrt bin. Diese habe ich euch schon gezeigt und heute ist es an der Zeit für richtige Bilder. Architektur und Stadtfotografie ist nicht mein Gebiet und ich bin darin nicht besonders gut, also gibt es nur vier auserwählte Bilder. Fotografisch hat es mich vor allem interessiert Amsterdam bei Nacht zu fotografieren, das war ein herrlicher Anblick mit all dem Wasser und den tollen Spiegellungen darin. Ein Stativ hatte ich nicht dabei, also habe ich mir mit allem geholfen, was ich so finden konnte: Der Boden und Brückengeländer. Dafür sind die Ergebnisse recht gut geworden, finde ich. Beim ersten Bild gefällt mir, dass zufällig noch ein Boot durchs Bild fährt, das natürlich nur noch als Lichtstriche zu sehen ist. Ich finde es gibt dem Bild etwas dynamisches.
Die andere Langzeitbelichtung sieht eher ruhig und romantisch aus. Ein bisschen Pech hatte ich leider, durch die Baugerüste um diese wunderschöne Kirche.
Die anderen beiden Bilder sind bei den vielen Spaziergängen durch die Stadt entstanden. Zufall könnte man so sagen, die Kamera hatte ich schließlich jeden Tag dabei.
Was sagst du zu den Bildern? Warst du schonmal in Amsterdam? Und wenn ja, wie hat es dir gefallen?

E In one of my last Posts I showed you my Amsterdam Travel Diary, now it's time for some more Amsterdam Pictures. I have to admit that I came home from Amsterdam with a lot of tourist pictures. I already showed you the tourist ones but now I want to publish the better ones. Photographing Architectures or cities isn't really my topic and I'm not that good at it, so today it's just four selected pictures. I really loved photographing Amsterdam at night, because there were so many great views and reflections in the water. I didn't take a tripod with me, so I had to improvise a little bit, I used the ground or bridge railings. For this circumstances I think they are pretty good. In the first picture I really like that there was a boat accidentally driving through the picture and you can only see it's light strips. It looks somehow energetic.
The other night picture looks more quite and romantic. I just had some bad luck because this beautiful church had a scaffold.
I made the remaining pictures at one of our walks through the city. They are more or less coincidence, I just took my camera with me every day.
So what do you think of the pictures? Did you already visit Amsterdam? And if yes, did you like it as much as I do?









D Interessierst du dich fürs Reisen? Noch mehr Bilder und Berichte zum Thema findest du hier.
E Are you interested in traveling? You can find more pictures and posts about this topic here.